Karies-Stop-Programm – frühzeitig und ohne Röntgenstrahlen

Karies ist die wohl am meisten gefürchtete Zahnerkrankung. Gleichzeitig haben viele Menschen „Angst vor dem Bohrer“.

Beides muss nicht sein. Denn wird die Karies frühzeitig diagnostiziert – am besten schon, bevor sie sichtbar ist – ist eine schnelle und schonende Behandlung möglich.

Wir setzen zur Unterstützung der Diagnose Verfahren ein, die auf dem aktuellsten technischen Stand sind. Mit ihrer Hilfe können beginnende Probleme an den Zähnen schon frühzeitig erkannt und behandelt werden. Zudem sind diese Verfahren sehr schonend und schmerzfrei – ganz besonders wichtig für die Behandlung von Kindern und Angstpatienten. Außerdem vermeiden wir damit belastende Röntgenstrahlen.

Unsere modernen Verfahren kurz erklärt:

Der DIAGNOdent Pen hat die Form eines dicken Stifts. In seinem Kopf ist ein Laser eingebaut. Dieser nimmt die Zähne ganz genau unter die Lupe. Der Zahnarzt kann mit Hilfe des Lasers eine beginnende Karies bereits im Frühstadion diagnostizieren – noch bevor sie sich durch den Zahnschmelz gefressen hat und sichtbar ist.

Die DIAGNOcam dient ebenfalls der Karies-Diagnose im Frühstadion sowie der Diagnose von Rissen in den Zähnen. Sie ist ähnlich geformt wie der DIAGNOdent Pen und arbeitet ebenso mit Laserlicht. Mit ihrer Hilfe entstehen hochauflösende Bilder der einzelnen Zähne – schnell und ohne Röntgenstrahlen. Selbst versteckte Karies hat so keine Chance.

Nutzen auch Sie die schonenden Diagnoseformen in unserer Zahnarztpraxis.

Näheres zum Thema Zahnfüllung erfahren Sie auf der Seite Zahnfüllungen.